Krankenvoll

Versicherung Krankheitsrisiken

Wenn Sie die Wahl haben, sollte Ihnen die Entscheidung nicht schwer fallen. da gesetzliche Krankenversicherungen für Sie und Ihre Familie nur eine Grundversorgung bieten. Grundsätzlich können sich selbstständig oder freiberuflich Tätige (z. B. niedergelassene Ärzte, Notare, Architekten), Studenten und Beamte ohne Einkommensgrenze privat versichern. Der Wechsel für Arbeitnehmer in die Private Krankenversicherung ist nach erstmaligem Überschreiten der gesetzlich vorgeschriebenen Einkommensgrenze möglich.

Über 400 Kranken-Tarife im Vergleich, u. a. von...

KRANKENVOLL Mit Onlinerechner sofort ausgewählte Anbieter vergleichen...

KRANKENZUSATZ Mit Onlinerechner sofort ausgewählte Anbieter vergleichen...

Kontakt Telefon: 0661 480556-0 / Fax: -66 || kontakt@schramm-assekuranz.de

ANFRAGE Sie haben Fragen? Wir nehmen gern nach Erhalt Ihrer Nachricht Kontakt auf.

Kundeninfo Private Krankenversicherung

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Play Button Pause Button


Was bietet mir die Private Krankenversicherung?

  • Beitragsgestaltung individuell je nach Tarif
  • Freie Tarifwahl, individuelle Zusammenstellung des Versicherungsschutzes
  • Beitragsberechnung für Single mit hohem Einkommen vorteilhaft
  • Freie Arztwahl, auch Privatärzte
  • Bessere Behandlung, da die Ärzte mehr Geld bekommen
  • Stationäre Behandlung im Einbettzimmer / Chefarzt, je nach Tarif
  • Kostenübernahme Heilpraktiker, je nach Tarif
  • Relativ hohe Kostenerstattung bei Zahnersatz, je nach Tarif
  • Beitragsrückerstattung bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen
  • Weltweiter Krankenschutz, je nach Tarif

Mit einem zusätzlichen Krankentagegeld können Sie einen Verdienstausfall aus beruflicher Tätigkeit bei längerer 100%iger Arbeitsunfähigkeit absichern. Zusätzlich kann wahlweise folgendes versichert werden:

  • Krankenhaus- und Pflegetagegelder

  • Tarife, die keine Begrenzung auf die Gebührenordnung vorsehen oder eine Beitragsfreistellung bei längerem Krankenhausaufenthalt beinhalten

  • spezielle Tarife für Kinder, Schüler und Studenten


Was ist zu beachten in der Private Krankenversicherung?

  • Jedes Familienmitglied zahlt eigenen Monatsbeitrag im Gegensatz zur Familienversicherung der GKV
  • Beitragszahlungspflicht, auch bei längerer Krankheit über 6 Wochen
  • Wechsel der Private Krankenversicherung nur eingeschränkt möglich, z.B. Vorerkrankungen
  • Keine Beitragsfreiheit während Mutterschafts- und Erziehungsurlaub
  • Summenbegrenzung bei Zahnersatz in den ersten Jahren möglich
  • keine Übernahme der Unterkunftskosten bei Kuraufenthalten drei- bzw.achtmonatige Wartezeit, wenn z.B. keine Vorversicherung vorliegt und keine ärztliche Untersuchung durchgeführt wurde
  • keine Übernahme der Auslandsrücktransportkosten, je nach Tarif
  • Rechnungen müssen in einem bestimmten Rahmen vorbezahlt werden
  • Rechtstreitigkeiten werden kostenpflichtig vor dem Zivilgericht durchgeführt.
  • Risikozuschläge oder Ausschlüsse von Leistungen bei Vorerkrankungen möglich


Wonach richten sich die Beiträge in der Privaten Krankenversicherung?

  • Die private Krankenversicherung kalkuliert risikogerechte Beiträge. Diese sind abhängig vom gewählten Leistungsumfang.
  • Im Gegensatz zu den gesetzlichen Krankenkassen, die einen vom Einkommen abhängigen Solidarbeitrag erheben, richten sich die Beiträge der Privaten Krankenversicherung nach der versicherten Leistung - in Abhängigkeit vom Eintrittsalter, dem Geschlecht und dem Gesundheitszustand zu Beginn der Versicherung.
  • Dieses Äquivalenzprinzip soll sicherstellen, dass Gruppen mit gleichen Risiken dieselben Beiträge zahlen, die dann auch ausreichen, die in dieser Gruppe anfallenden Versicherungsleistungen zu erbringen.


Ist eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung möglich?

Personen die nach Vollendung des 55. Lebensjahres krankenversicherungspflichtig werden, bleiben  krankenversicherungsfrei, wenn sie in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Versicherungspflicht nicht gesetzlich krankenversichert waren.

Wer allerdings keine Krankenversicherung hat und der gesetzlichen Krankenversicherung zuordenbar ist oder zuletzt in der GKV versichert war, muss wieder aufgenommen werden. Aber er muss damit rechnen, dass die Krankenkasse Beiträge rückwirkend zum April 2007 von ihm verlangt, da ab dieser Zeit die Versicherungspflicht in der GKV begonnen hat.

Für Arbeitnehmer ist die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung nur möglich, wenn ihr Bruttoverdienst unter die Jahresarbeitsentgeltgrenze fällt. Ist dies der Fall, ist der Arbeitnehmer wieder pflichtversichert, aber auch hier gibt es Ausnahmen, z.B. wenn der Arbeitnehmer schon ab dem 31.12.2002 in der privaten Krankenversicherung versichert war.


Leistungsbeispiele zur Privaten Krankenversicherung aus der Praxis

Dentaler Vorteil: Der Kunde geht zum Zahnarzt, weil er Zahnersatz benötigt. Er ist privat krankenversichert. Sein Tarif sieht eine Kostenübernahme in Höhe von 80% des Rechnungsbetrages vor. Er besucht einen Spezialisten, der ausschließlich Privatpatienten behandelt. Der Kunde erhält zwei Inlays und zwei Goldkronen, die beide von der gesetzlichen Krankenkasse nicht erstattet werden.

Ambulanter Vorteil: Am nächsten Tag besucht er seinen Hausarzt und kann ohne zu warten direkt ins Sprechzimmer gehen, da seine Wartezeit wegfällt. Auch hier wird der Privatpatient bevorzugt.

Stationärer Vorteil: Einen Monat später hat der Kunde einen Unfall mit dem Auto und kommt ins Krankenhaus. Hier wird er im Einzelzimmer untergebracht und vom einem spezialisierten Arzt betreut. Dieser verfügt über mehr Erfahrung und mehr Know-how, was natürlich auch ein Vorteil für den Patienten und dessen Genesung ist. Die Ruhe im Einzelzimmer stellt ebenfalls eine beträchtliche Annehmlichkeit für den Patienten dar.


An was Sie sonst noch denken sollten...

Schwere Krankheit Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen einer schweren Erkrankung! Durch eine Absicherung gegen...

Berufsunfähigkeit Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Die eigene Arbeitskraft ist für die meisten Voraussetzung für ein regel...

Unfall Pro Jahr ereignen sich in Deutschland rund 9 Mio.Unfälle, davon 70% in der Freizeit und 30% im Beruf. Statistisch...

Pflegezusatz Häufigste Ursachen für einen Pflegefall sind Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebserkrankungen. Reichen im Pflegefall...

Ihr individueller Onlinevergleich

Mit unseren kostenlosen und unverbindlichen Onlinerrechner können Sie sich einen ersten Eindruck über die Konditionen einiger unserer Anbieter machen. Nach Eingabe der Daten erhalten Sie direkt und anonym eine nach Versicherungsbeiträgen sortierte, übersichtliche Aufstellung der Versicherer mit detaillierter Leistungsbeschreibung. Wenn der Vorschlag Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie den Versicherungschutz im Anschluss auch online beantragen...

<<< Hier geht´s zum SSL verschlüsselten ONLINERECHNER (optimiert für stationäre PC´s!) >>>

Kurzinformationen Private Krankenversicherung

Fragebogen Private Krankenversicherung

Weitere Infos zur Privaten Krankenversicherung

Weitere Infos zur gesetzlichen Krankenversicherung

Bewertung, Mitgliedschaft, Social Media: